ad+t
Produkte > Funktionstest-Systeme > alphatesterFLASH > In-System-Programming

ISP - In-System Programming
Automated Flash Program Generator




 

Embedded System Access (ESA) - Programmierung

SCANFLEX-Controller SFX/PXIe 1149/Cx
SCANFLEX-Controller SFX/PXIe 1149/Cx
SFX-TAP8
SFX-TAP8

Embedded-System-Access-Technologien speziell zur Software-Validierung sowie zur Programmierung von Flash, PLD und µControllern (MCU).

Die Bezeichnung In-System Programmierung ist ein Sammelbegriff zur Programmierung von Flash-Bausteinen über Boundary Scan, sowie für PLD/FPGA über den Test Access Port (TAP) im Verbund mit spezifischen Programmierregistern.

Die Programmierung erfolgt im eingelöteten Zustand onboard. Für PLD/FGPA existieren auch spezielle Standards wie IEEE 1532, JESD71 oder dem Serial Vector Format (SVF), einem de-facto Industriestandard.

Neu im ISP-Bereich ist die Flashprogrammierung durch FPGA-basierende Instumente (FPGA-Assisted Programming). Es sind spezielle Chip-embedded Instruments (Softmakros), welche drastische Verbesserungen der Programmiergeschwindigkeit erlauben.

In-Line Programmer - bis 16 parallel Kanäle
In-Line Programmer - bis 16 parallel Kanäle

Blitzschnell in der Line programmieren

RAPIDO steht für eine neue Generation von Systemlösungen zur schnellen Onboard-Programmierung von nichtflüchtigem Speicher. Durch seine speziellen In-System-Programmiertechnologien adressiert er nicht nur die Probleme der ständig wachsenden Speichergrößen, sondern bietet aufgrund seiner Flexibilität auch eine hervorragende Alternative zu traditionellen Bauelemente-Programmern. Die patentierte Mechanik mit Wechselkassetten ermöglicht auch bei der Kombination von Programmierung und Test mit hoher Nadelzahl eine sichere und präzise Kontaktierung von beiden Seiten. Besondere Zukunftssicherheit erlangt RAPIDO durch den Einsatz der bewährten SCANFLEX®-Plattform als Kernelement.